Schützenverein Aach e. V.

Unsere Vereinsfahne


Vereinsfahne

Im Januar 2003 ist nach jahrelangen Überlegungen die Entscheidung gefallen,
eine Vereinsfahne anzuschaffen. Das Motiv für die Vorderseite der Vereinsfahne
stand dann allerdings sofort fest. Im Dramer Dorfsaal hängt seit dessen Einweihung
ein wunderschönes Ölbild unserer heimischen Künstlerin Fini Schälling. Es ist das
Dorf Aach in den 50er Jahren dargestellt und damit auch unsere Gründungszeit (1950)
des Schützenvereins Aach. Die Erlaubnis zur Verwendung des Motivs wurde uns
sofort erteilt. Leider konnte unsere Gönnerin und großzügige Spenderin Fini
„Ihr Bild“ auf unserer Vereinsfahne und die Fahnenweihe nicht mehr selbst mit-
erleben. Fini Schälling verstarb im Mai 2003 und wir werden ihr Andenken stets
in Ehren halten. Unsere Vereinsfahne bleibt durch das dargestellte Ortsbild auch
immer mit der Erinnerung an Fini Schälling verbunden.
Die Rückseite unserer Vereinsfahne schmücken zwei gekreuzte Gewehre mit dem
Sinnspruch „Ein Ziel vor Augen gibt Sinn im Leben“. Eine Aussage, die nicht nur
bei den Schützen, sondern auch im täglichen Leben vielfache Anwendung finden
kann und von allen beherzt werden sollte.
Unsere Vereinsfahne wurde von der Fa. Kössinger, Regensburg angefertigt. In
Zusammenarbeit über viele Monate hinweg bis zur Fertigstellung der Fahne war
zu unserer vollsten Zufriedenheit.
Unser Nachbarverein, Schützenverein „Nagelfluh“ Steibis e.V. hat die Fahnenpaten-
schaft übernommen.
Fahnenpatinnen sind unsere langjährigen Vereinskameradinnen und Enkelkinder
von Fini Schälling, Regine Waltner und Birgit Schälling.
Unsere erste Fahnenabordnung setzt sich zusammen aus Bernd Mayer (Fähnrich),
sowie Heiner Albrecht, Albert Fink und Fritz Krämer.